Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Das liebe Geld oder wie erklär' ich’s dem Volk

Mittwoch, 09.01.2013, uni.on > Universität, Universität, Forschen, Studieren, Presse und Kommunikation, uni.on > Top News

Uni-Podiumsdiskussion rund um die Kommunikation von Budgets

Überschuldung des Staates. Spekulationen in Bundesländern. Pleite von Gemeinden. Diese Schlagzeilen kennzeichnen die heimische Finanzsituation. Am 17. Jänner 2013 widmet sich eine Podiums- und Publikumsdiskussion an der Uni Graz diesem gesellschaftspolitisch brisanten Thema.
Unter dem Titel „Das liebe Geld: Ist die Vermittlung von Budgetzahlen eine „mission impossible“? suchen hochkarätige Gäste die Antworten:
- Bettina VOLLATH, Landesrätin für Finanzen und Integration
- Kristina EDLINGER-PLODER, Landesrätin für Gesundheit und Pflegemanagement, Wissenschaft und Forschung
- Jochen PILDNER-STEINBURG, Präsident der Industriellenvereinigung Steiermark
- Peter FILZMAIER, Professor für Politische Kommunikation an der Karl-Franzens-Universität Graz und der Donau-Universität Krems
- Peter PLAIKNER, Medienberater und Politikanalyst mit Büros in Innsbruck, Wien und Klagenfurt

Das liebe Geld: Ist die Vermittlung von Budgetzahlen eine „mission impossible“?
WANN: Donnerstag, 17. Jänner 2013, 18 Uhr
WO: Aula der Karl-Franzens-Universität Graz (Hauptgebäude), Universitätsplatz 3
http://sieben.uni-graz.at

Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten:
E-Mail: sieben@uni-graz.at
Tel. 0316 380-1007

Die Podiumsdiskussion findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Brain and the City“ statt: eine Kooperation der 7. fakultät – Zentrum für Gesellschaft, Wissen und Kommunikation der Karl-Franzens-Universität Graz, mit der Industriellenvereinigung Steiermark, der Kleinen Zeitung, der Donau-Universität Krems sowie dem Internationalen und interuniversitären Netzwerk Politische Kommunikation (netPOL).

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.