Beginn des Seitenbereichs: Unternavigation:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Neuigkeitensuche

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Prix Epikur 2018 geht an das Geschmackslabor

Das Kochbuch "Science Schmankerl" des Geschmackslabors wurde mit dem Sonderpreis des österreichischen Kochbuchpreises Prix Prato 2018 ausgezeichnet.

Am Freitag, den 27. April 2018, wurde auf der Grazer Kochbuchmesse der Kochbuchpreis Prix Prato verliehen. Der Prix Prato wird in fünf Kategorien vergeben, zusätzlich gibt es drei Sonderpreise. Einer davon ist der Prix Epikur, der vom Zentrum für Gastrosophie der Universität Salzburg ausgelobt wird. Mit dem Prix Epikur wurde dieses Jahr das neue Kochbuch "Science Schmankerl - Rezepte aus dem Reagenzglas" des Geschmackslabors der Univeristät Graz ausgezeichnet.

Das Buch bringt Wissenschaft und Küche zusammen. Es enthält 70 Rezepte mit Methoden aus der Molekularen Küche, die aber besonders einfach und ohne großen Aufwand auch für Anfänger nachkochbar sind. Die verschiedenen Techniken der Molekularen Küche werden Schritt für Schritt mit anschaulichen Bildern erklärt und mit praktischen Tipps aus dem Geschmackslabor kombiniert. Für alle Interessierten gibt es einen Kochbuchkurs "Science Schmankerl" im Geschmackslabor. Der Kurs vermittelt Grundtechniken der Molekularen Küche anhand ausgewählter Rezepte aus dem Buch. Das Buch ist im Kursbeitrag inkludiert.

Zusätzlich zur Preisverleihung wurden ein paar Rezept-Highlights des Buches auf der Bühne vom Team des Geschmackslabors präsentiert. Prof. Dr. Helmut Jungwirth, Dr. Fritz Treiber und Matthäus Blauensteiner bereiteten Gaumen-Schmankerl wie Roquefort-Espuma auf Walnuss-Brot und Birnenchutney sowie ein Gurken-Wacholder-Tonic-Water live auf der Bühne zu, welche auch gleich vom begeisterten Publikum verkostet werden konnten.

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.